Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Dessau-Roßlau > Energieausweis wird Pflicht >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 29.01.2014 um 07:49:57

Energieausweis wird Pflicht

Ingolf Püschel ist geprüfter Immobilienmakler und freier Sachverständiger für Grundstücksbewertung. Ingolf Püschel ist geprüfter Immobilienmakler und freier Sachverständiger für Grundstücksbewertung.
Foto: A. Katte
Der Energieausweis wird ab 1. Mai 2014 Pflicht bei Verkauf bzw. Vermietung.

Dessau (red). Die Bundesregierung hatte bereits im Oktober 2013 weitere Änderungen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen, die im Frühsommer 2014 in Kraft treten werden. Unter anderem wird mit der Novellierung die Bedeutung des Energieausweises gestärkt. Welche Auswirkungen das für Hauseigentümer und die Immobilienbranche insgesamt hat, darüber sprach der Super Sonntag mit Ingolf Püschel. Der geprüfte Immobilienmakler und Sachverständige zur Grundstücksbewertung ist seit mehr als 20 Jahren in Dessau in dieser Branche tätig.

Herr Püschel, den Energieausweis gibt es ja schon länger. Welche Rolle hat er bisher beim Verkauf von Immobilien gespielt.

Die Energieeinsparverordnung für Gebäude ist im Jahr 2007 in Kraft getreten. Diese Verordnung besagte, dass die Ermittlung der energetischen Eigenschaften und der Energieeffizienz von Wohngebäuden in einem Energieausweis darzulegen und zu klassifizieren ist. Bis dato gibt es zwei Arten von Ausweisen: den Energiebe­darfs­ausweis auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs und den Energieverbrauchsausweis auf Basis des erfassten Energieverbrauchs.
In der Praxis hat der Energieausweis bisher kaum eine Rolle gespielt. Es stand Vermietern und Mietern bzw. Verkäufern und Käufern von Wohnimmobilien frei, auf einen Energieausweis zu verzichten.

Und was wird jetzt anders?

Der Energieausweis wird ab 1. Mai Pflicht. Der Vermieter bzw. Verkäufer ist dann verpflichtet, den Energieausweis auszuhändigen. Vertragsklauseln, nach denen die Vertragsparteien auf die Vorlage bzw. Übergabe des Energieausweises verzichten, sind damit im Kaufvertrag nichtig.
Das bedeutet für Eigentümer, die beabsichtigen, ihre Immobilie ohne Energieausweis zu verkaufen, den Verkauf noch vor dem 1. Mai beurkunden zu lassen. Kommt es erst nach diesem Termin zum Verkauf bzw. zur Vermietung muss der Verkäufer bzw. Vermieter vorher einen kostenpflichtigen Energieausweis erstellen lassen.

Was kostet der Energieausweis?

Es kommt auf die Art des Ausweises und die Größe und den Zustand der Immobilie an. Es sind mehrere immobilienspezifische Fakten zusammenzutragen und zu verarbeiten. Der Ausweis darf nur von qualifizierten Fachleuten, z. B. Energieberatern, erstellt werden und wird wohl mehrere Hundert Euro kosten.

Wie lange behält der Ausweis seine Gültigkeit?

In der Regel gilt ein Energieausweis zehn Jahre.

Was bedeutet der verpflichtende Energieausweis für die Arbeit der Makler?

Die Arbeit der Makler ist in den letzten Jahren anspruchsvoller und umfassender geworden. Da ein Hausverkauf immer komplizierter wird, schließlich geht es um viel Geld, holen sich die meisten Verkäufer professionelle Hilfe beim Fachmann. Ein guter Makler wird nun auch Hilfestellung bei der Organisation und Zuarbeit zum Energieausweis erbringen.
Zudem werden die Effizienzklassen für Gebäude zukünftig auch eine Rolle in den Immobilienanzeigen spielen.


Vielen Dank für das Gespräch.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Dessau feiert 100 Jahre Erstflug der Junkers F 13 Dessau feiert 100 Jahre Erstflug der Junkers F 13 Dessau (ak). Sie bot Platz für zwei Piloten - anfangs im offenen Cockpit - und für vier Passagiere, die komfortabel in einer separaten, beheizbaren...
Anzeige
Deutsche Bahn
Modellflieger erobern den Himmel über Köthen Modellflieger erobern den Himmel über Köthen Köthen (red). An diesem Wochenende  (22./23. Juli) veranstaltet der Modellflugclub Köthen e.V. seine Tage der offenen Tür auf dem Flugplatz...
Anzeige
Erster Spatenstich für das neue Wirtschafts- und Sozialgebäude im Tierpark Petersberg Erster Spatenstich für das neue Wirtschafts- und Sozialgebäude im Tierpark Petersberg Im Oktober 2020 soll das 430 000 Euro teure Projekt abgeschlossen sein.  ...
Anzeige
Trauerportal