Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Bernburg > Sport > HFC-Heimspiel gegen Rostock wirft Schatten voraus - Tageskassen bleiben geschlossen >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 03.04.2014 um 18:32:11

HFC-Heimspiel gegen Rostock wirft Schatten voraus - Tageskassen bleiben geschlossen

Voll wird das hallesche Stadion am Samstag - keine Frage. Der Organisationsaufwand im Vorfeld aber ist enorm. Voll wird das hallesche Stadion am Samstag - keine Frage. Der Organisationsaufwand im Vorfeld aber ist enorm.
Foto: S. Christmann
Polizei wird die mit der Bahn anreisenden Fans begleiten. Kontrollen am Einlass. Tageskassen nicht geöffnet. Verkehrseinschränkungen vor und nach dem Spiel.

Halle (sc). Das Heimspiel des Halleschen Fußballclubs am kommenden Samstag gegen Rostock wirft seine  - organisatorischen - Schatten voraus. Dass die umfangreichen, auch polizeilichen, Sicherheitsmaßnahmen wohl sehr nötig sind, haben die jüngsten Vorfälle am Mittwoch beim peinlichen 1:2.Landespokal-Aus gegen Fünftligist Neubrandenburg gezeigt. Gewaltsam hatten da wütende Fans nach dem Apfifff versucht, ein Tor an der Westseite des Stadions in der heimischen DKB-Arena zu öffnen, um zur Mannschaft zu gelangen. Mit Pflastersteinen, Baumaterialn und Absperrvorrichtungen als Wurfgeschosse wurden Mitarbeiter des Ordnungsdienstes, der Polizei und das Stadiongebäude selbst attackiert. 
Um so sorgsamer will man in Halle versuchen, jegliche Gewalttaten zu verhindern. Die Polizei teilt dazu mit: "Die Bundespolizei erwartet eine rege Nutzung der Bahn durch an- und abreisende Fußballfans. Betroffen wird dadurch insbesondere der Hauptbahnhof Halle in der Zeit von 10.30 bis 13.30 Uhr sowie von 16 bis 19 Uhr sein. Weitere Beeinträchtigungen wird es insbesondere im öffentlichen Verkehrsraum geben. So sollte man auf veränderte Straßenbeschilderungen im Umfeld der Merseburger Straße, des Halleschen Hauptbahnhofes sowie des Stadions achten. Da die Polizei die bahnanreisenden Fußballfans begleiten wird, kommt es in dem Bereich zwischen 11 bis ca. 13.30 und 15.30 bis ca. 17.30 Uhr auch zu Behinderungen im fließenden Straßenverkehr. Im Zuge der Maßnahmen führt der Veranstalter Einlasskontrollen durch. Es empfiehlt sich zeitig genug anzureisen. Der Einlass ins Stadion erfolgt ab 12 Uhr. Aufgrund beschränkter Parkmöglichkeiten sollten einheimische Fans mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen."

Der HFC als Veranstalter selbst teilt Folgendes mit: "Eine Anreise ohne Eintrittskarte ist zwecklos, die Tageskassen bleiben geschlossen. Zusätzlich zu den bei Heimspielen üblichen Straßensperren sind am Spieltag ab 9 Uhr folgende Straßen für den öffentlichen Verkehr gesperrt: Straße der Republik von Robert-Koch-Straße im Süden bis zur Einfahrt auf den Parkplatz P1 im Norden, Kantstraße von Max-Lademann-Straße im Westen bis Louis-Braille-Straße im Osten, Bugenhagenstraße von Louis-Braille-Straße bis Straße der Republik, Läuferweg, Springerweg, Fechterweg.
Die Zufahrt für Fahrzeuge mit Parkschein VNG erfolgt AUSSCHLIESSLICH über die Max-Lademann-Straße.
Der Parkplatz P2 (Böllberger Weg/Max-Lademann-Straße) ist zu diesem Spieltag NICHT öffentlich.
Die HAVAG setzt am Samstag vor und nach dem Spiel zusätzliche Wagenzüge auf der Linie 1E (Reileck – Marktplatz – Böllberg – Südstadt) ein.
Schiedsrichterkarten können ab 12 Uhr an Kasse Bereich A (Eingang Volksbank-Tribüne) abgeholt werden – so lange das Kontingent reicht und gegen Vorlage eines aktuell gültigen Schiedsrichter-Ausweises.
  
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Prussendorf: Vier Tage lang das Pferdesportzentrum Prussendorf: Vier Tage lang das Pferdesportzentrum Bundesweit offene Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalts vom 5. bis 8. Juli mit zahlreichen Höhepunkten im Pferdesport. Das größte...
Anzeige
ÖSA Marcus Wehner
Union Sandersdorf präsentiert neuen Oberligatrainer Union Sandersdorf präsentiert neuen Oberligatrainer Die Tinte ist trocken: Ex Thalheim- Coach Thomas Sawetzki wagt in Sandersdorf den Trainersprung in die Oberliga. Der 37-jährige Erfolgstrainer möchte...
Anzeige
WM: Public Viewing in Wolfen geht los... WM: Public Viewing in Wolfen geht los... Sachsen-Anhalts größtes Public Viewing bietet 3.500 Zuschauern Platz. Die Fußball-WM geht sonntags 17:00 Uhr auch für Deutschland gegen...
Anzeige
Top School Bernburg