Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Bernburg > 25. Mosaikbörse in Wolfen - vom Mississippi an die Fuhne >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 10.11.2018 um 10:01:10

25. Mosaikbörse in Wolfen - vom Mississippi an die Fuhne

Beim Mosaiktreffen werden Exemplare bis zu 2.000 Euro gehandelt, für Fans völlig normal. Beim Mosaiktreffen werden Exemplare bis zu 2.000 Euro gehandelt, für Fans völlig normal.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Die Digedags an der Wolfener Börse - Schatzsuche im Wolfener Kulturhaus mit einer animierten Live-Dia-Schau. Bilderschau aus dem Mosaik von Hannes Hegen, mit Lesung, Rockmusik und Animation.

Wolfen (WS).
Die Sammler der Digedags und der Abrafaxe treffen sich wieder im Städtischen Kulturhaus in Wolfen.
Die 25. Auflage der Mosaik-Sammler-Börse wird am 10. November, ab 10 Uhr zum Höhepunkt für die Freunde der gezeichneten Geschichten um die Figuren. Von 1992 bis 2002 in Apolda, seit 2005 jährlich in Wolfen durchgeführt, hat sich das Treffen zu einer unverzichtbaren Tradition der Fans des seit 1955 erscheinenden Comics entwickelt.

Die Veranstaltung ist weit mehr als eine reine Comic-Verkaufs-und-Tausch-Börse, denn sie dient durch Vorträge, Lesungen und persönliche Gespräche dem Informationsaustausch zwischen den aus allen Landesteilen angereisten Freunden der Mosaik-Comics. Interessierte Besucher können den zahlreichen Experten Fragen zum Comic und zu seltenen Sammelobjekten stellen, zu denen nicht nur das legendäre erste Heft von 1955 gehört, das in gutem Zustand für einen vierstelligen Betrag gehandelt wird, sondern auch weitaus seltenere und von den Sammlern begehrtere Objekte.

Von 10 bis 17 Uhr können die Fans an den zahlreichen Tischen in den Schätzen der Comichändler wühlen.  Die MOSAIK-Fanclubs sind wie immer an mehreren Ständen präsent und stellen ihre neuesten Informationsmagazine vor. Mitglieder des MosaPedia e.V., die das MOSAIK-Online-Lexikon www.mosapedia.de betreuen, demonstrieren das Projekt live und beantworten Fragen zur Nutzung und zur Mitarbeit an der ständig wachsenden Wissensbasis für alle Mosaik-Fans.

Ab 15:15 Uhr wird im Saal 063 eine Dia-Schau mit animierten Bildern, Lesung, Geräuschen und Rockmusik nach der Amerika-Serie aus den Mosaik-Heften von Hannes Hegen aufgeführt. Das von einem Team um Lutz Andres aus Potsdam präsentierte Multimedia-Spektakel trägt den Titel „Die Digedags an der Wolfener Börse – Vom Mississippi an die Fuhne“ und erzählt die Geschichte eines Schiffsrennens auf dem Mississippi aus den MOSAIK-Heften 152 bis 157. Sechs Künstler aus Potsdam und Berlin bringen die berühmten Digedags auf die Leinwand.

Mit Animationen, Livemusik, Sounds und Lesung wollen sie mit ihrer umfangreichen Schau gerade in diesem Jahr den echten Fans des berühmten Mosaiks von Hannes Hegen am nahesten sein. Im Califax-Kochstudio wird nach Originalrezepten der Abrafaxe gekocht, die Ergebnisse können von den Besuchern probiert werden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Advent in der Martinskirche
Anzeige
Unser Land
Festkonzert der Musikschule
Anzeige
Bitterfelder Turngala - anziehende Gegensätze Bitterfelder Turngala - anziehende Gegensätze Die Gala des Weihnachtsturnen bei der SG Chemie Bitterfeld e. V. - Ying und Yang ziehen sich atemberaubend und akrobatisch an. ...
Anzeige
Trauerportal