Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Bernburg > Moderne Radstätte in Bernburg am Radweg Deutsche Einheit >
Thomas Weißenborn Thomas Weißenborn
aktualisiert am 13.04.2018 um 10:43:36

Moderne Radstätte in Bernburg am Radweg Deutsche Einheit

An der Wachgasse in Bernburg wurde die erste Radstätte am „Radweg Deutsche Einheit“, der über 1.100 Kilometer von Bonn nach Berlin führt, eingeweiht. An der Wachgasse in Bernburg wurde die erste Radstätte am „Radweg Deutsche Einheit“, der über 1.100 Kilometer von Bonn nach Berlin führt, eingeweiht.
Foto: Thomas Weißenborn Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder)
Sachsen-Anhalt ist ein Radfahrerland
An der Wachgasse in Bernburg geht hochmoderne Radstation in Betrieb.
Bernburg (red). Rund 1.100 Kilometer lang ist der „Radweg Deutsche Einheit“. Er führt durch sieben Bundesländer von Bonn nach Berlin. Eine Station in Sachsen-Anhalt ist Bernburg. Der Saalestadt kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Über 30 sogenannte „Radstätten“ werden einmal entlang der Strecke liegen. Die allererste wurde jetzt eingeweiht. Und zwar in der Saalestadt. Die Bernburger Station befindet sich in der Wachgasse, direkt an der Saale, am neuen Bootsanleger auf der Talstadtseite. Die Radstätte strotzt vor moderner Technik. Sie bietet Internetzugang über kostenloses W-Lan, es gibt ein Touch-Pad mit Stadtplan und Informationen zu Bernburg sowie einige, besondere Schließfächer. In ihnen kann man nicht nur ein paar Sachen während eines Stadtrundgangs lagern. In den Schließfächern befinden sich auch Anschlüsse, um den Akku für ein E-Bike oder ein Handy laden zu können. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Fahrradständer, an denen man sein Bike sicher anschließen kann. Am Donnerstag wurde die neue Station eingeweiht. Fast die kompletten Kosten in Höhe von rund 220.000 Euro hat der Bund übernommen, dem das Projekt „Radweg Deutsche Einheit“ natürlich besonders am Herzen liegt. Die Stadt Bernburg brauchte nur einen geringen Eigenanteil beisteuern, trägt aber die laufenden Kosten für den Betrieb. Oberbürgermeister Henry Schütze freute sich, die hochmoderne und zukunftsweisende Anlage mit einweihen zu können. Bemerkenswert ist auch das futuristische Aussehen, findet er. Die Radstätte ist ein neuer Treff- und Ausgangspunkt, um Bernburg zu erkunden, sagte er. Ebenfalls bei der Einweihung anwesend war Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel. Sachsen-Anhalt ist ein Radfahrerland, sagte er. Entsprechend wichtig sei es auch, den Radlern eine entsprechende moderne Infrastruktur zu bieten. Das fange bei guten Radwegen an und gehe bis hin zu solchen Radstätten, an denen Besuchern mit ihren Zweirad ein moderner und zeitgemäßer Service geboten wird. Bernburg und Sachsen-Anhalt seien Vorreiter bei der Gestaltung des „Radweges Deutsche Einheit“, hob der Minister stolz hervor.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Leseprobe Frühjahrsausgabe: Unser Land, das Magazin für alle, die Sachsen-Anhalt lieben Leseprobe Frühjahrsausgabe: Unser Land, das Magazin für alle, die Sachsen-Anhalt lieben Viel Spaß beim Lesen!
Anzeige
Sag Ja!
Heute großer Flitzerblitzer-Marathon Heute großer Flitzerblitzer-Marathon Blitzmarathon: Hier kontrolliert die Polizei. Bei den Unfallschwerpunkten zählt die Raserei zur traurigen Nummer Eins. ...
Anzeige
Rad-Aktionstag am 15. April zum Tag der Industriekultur Rad-Aktionstag am 15. April zum Tag der Industriekultur Industrie- und Filmmuseum als Tourziel für die Industriekultur. „Ab auf’s Fahrrad!“ – dazu lädt Tourismusverband...
Anzeige
Unser Land