Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Supersonntag > Bernburg > Treffen von Bewohnern der Bernburger Junkerssiedlung >
Thomas Weißenborn Thomas Weißenborn
aktualisiert am 16.02.2017 um 09:58:08

Treffen von Bewohnern der Bernburger Junkerssiedlung

Der Keßlerturm ist das Wahrzeichen der Junkerssiedlung. Petra und Gert Reißmann, Anke und Ralph Gaedecke, Elke König, Silke Stelle und Simone Stockmann rufen alle ehemaligen und jetzigen Bewohner „Siedlungskinder“ zu einem Treffen auf. Der Keßlerturm ist das Wahrzeichen der Junkerssiedlung. Petra und Gert Reißmann, Anke und Ralph Gaedecke, Elke König, Silke Stelle und Simone Stockmann rufen alle ehemaligen und jetzigen Bewohner „Siedlungskinder“ zu einem Treffen auf.
Foto: Thomas Weißenborn
Treffen der „Siedlungskinder“
Ehemalige und jetzige Bewohner der Junkerssiedlung treffen sich am Samstag, 17. Juni, im Paradies.
Bernburg (red). „Eigentlich schlummert die Idee schon lange in uns und immer, wenn man sich sah, hieß es: Wir müssten uns doch alle mal treffen.“, sagt Petra Reißmann, ehemalige Bewohnerin der Junkerssiedlung. Nun soll aus dem Wunsch Wirklichkeit werden. Sieben ehemalige „Siedlungskinder“ sind seit Dezember 2016 damit beschäftigt, ein Treffen zu organisieren. Es soll am Samstag, 17. Juni, um 18 Uhr in der Gaststätte „Paradies“ stattfinden. Die bisherige Resonanz ist großartig, freut sich Gert Reißmann. Bisher haben sich schon 170 Teilnehmer verschiedener Altersgruppen angemeldet. Geplant ist ein gemütlicher, ungezwungener Abend für alle Generationen, an dem Erinnerungen wachgehalten und Erlebnisse ausgetauscht werden. Für die Planung ist es natürlich hilfreich, einen Überblick über die Anzahl der zu erwartenden Teilnehmer zu bekommen. Deshalb werden alle „Siedlungskinder“, die sich noch nicht gemeldet haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer der Werbeagentur Reißmann, Telefon 03471/353909 oder per E-Mail unter: info@reissmann- werbung.de oder über Facebook „Siedlungskinder Bernburg“ anzumelden. So kann auch das Team vom „Paradies“ besser planen. Es werden Speisen und Getränke bereitgestellt, die dann jeder zum Selbstkostenpreis erwerben kann. Die Organisatoren würden sich freuen, am 17. Juni möglichst viele „Siedlungskinder begrüßen zu können.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Weltpremiere: Jawlensky und Rouault in einer Schau Weltpremiere: Jawlensky und Rouault in einer Schau Halle (sc). Die Schweizer Kunsthistorikerin Dr. Angelika Affentranger-Kirchrath hat schon viele aufsehenerregende Ausstellungen gesehen und selbst kuratiert....
Anzeige
Trauerportal
36. Einetallauf in Aschersleben 36. Einetallauf in Aschersleben Aschersleben (WS). Mit viel Schwung und besten Bedingungen startet die Laufsportgemeinschaft (LSG) Ascania- Aschersleben die Laufsaison im Salzlandkreis. Denn... Geflügelpest: Land lockert die Stallpflicht - keine Fälle mehr seit Anfang Januar bei Hausgeflügel Geflügelpest: Land lockert die Stallpflicht - keine Fälle mehr seit Anfang Januar bei Hausgeflügel Magdeburg (MULE). In Sachsen-Anhalt wird die Stallpflicht weiter gelockert. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie hat heute (20....
Anzeige
Sag Ja!