Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Supersonntag > Bernburg > Die Bernburger Stadtführer >
Thomas Weißenborn Thomas Weißenborn
aktualisiert am 27.01.2016 um 16:00:26

Die Bernburger Stadtführer

Die Bernburger Stadtführer Joachim Grossert, Sigrid Kaboth, Gisela Seyfarth, Ursula Saalbach, Jeanne Colgan und Joachim Hennecke (von links, es fehlt: Volker Zappe) freuen sich auf zahlreiche Gäste im neuen Jahr. Die Bernburger Stadtführer Joachim Grossert, Sigrid Kaboth, Gisela Seyfarth, Ursula Saalbach, Jeanne Colgan und Joachim Hennecke (von links, es fehlt: Volker Zappe) freuen sich auf zahlreiche Gäste im neuen Jahr.
Foto: Thomas Weißenborn
Sie zeigen den Gästen die schönsten Seiten der Saalestadt
Insgesamt 122 Stadtführungen zählte die Bernburger Freizeit GmbH letztes Jahr.
Bernburg (red). Mit dieser Bilanz zeigte sich Roland Reichelt, Geschäftsführer der Bernburger Freizeit GmbH sehr zufrieden. 91 Führungen waren dabei durch Reiseveranstalter, für Klassentreffen oder durch Privatpersonen fest gebucht. Bei den Gästen handelt es sich um Touristen, oft auch ehemalige Bernburger, die ihrer Heimatstadt mal wieder einen Besuch abstatten wollen. Gut genutzt wurden auch die spontanen öffentlichen Führungen durch Berg- oder Talstadt. Hier sind es meist die Bernburger selbst, die etwas mehr über ihre eigene Stadt erfahren möchten. Doch das Spektrum ist noch breiter. Neu sind seit vergangenem Jahr die mittelalterlichen Stadtführungen mit einer kleinen Kräuterführung durch Volker und Simone Zappe. Darüber hinaus gibt es noch musikalische Stadtführungen, die beosnders für Kinder geeignet sind. Mit Gesang und kleinen Spielen geht es durch die Berg- oder Talstadt bis zum Schloss oder Eulenspiegelturm. Kleine Geschichtskunde inklusive. Viele auswärtige Gäste staunen, wie schön Bernburg ist und was die Stadt alles zu bieten hat, berichten die Stadtführer aus ihren Erfahrungen. Und ehemalige Bernburger sind begeistert, wie sehr sich die Saalestadt zum Positiven gewandelt hat.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Ganz nah an der Krise dieser Welt Ganz nah an der Krise dieser Welt Die Evangelische Kirche und das Berufsliche Bildungszentrum (BBRZ) laden gemeinsam zu einem Filmabend mit anschließender Diskussion am Freitag, 30....
Anzeige
Sag Ja!
Romantische Klänge Schmitt: Die Spielleistung entschied, nicht der Schiri - der HFC besiegte Lotte daheim mit 2:0 Schmitt: Die Spielleistung entschied, nicht der Schiri - der HFC besiegte Lotte daheim mit 2:0 Halle (sc). Ja, so manche der Entscheidungen von Schiedsrichter Martin Petersen beim Drittliga-Punktspiel des Halleschen FC gegen den VfL Sportfreunde Lotte am...
Anzeige
Sag Ja!