Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Ratgeber > >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 08.03.2017 um 17:52:15

Selbermacher-Kurs: Origami - Die Kunst des Papierfaltens

Während des Selbermacher-Kurses entstehen große und kleine Blütenbälle. Anett Thiel hat einige Origamis vorbereitet. Während des Selbermacher-Kurses entstehen große und kleine Blütenbälle. Anett Thiel hat einige Origamis vorbereitet.
Foto: Kerstin Eschke
Frühlingsboten basteln aus scheinbar unzähligen quadratischen Papierbögen.

Halle (ke). 30 kleine Quadrate aus Papier liegen vor Anett Thiel. In ihrer Werkstatt in Kötzschau entstehen gerade farbige Blütenbälle aus Origami.

Gleich nebenan befindet sich das Kreativstübchen. Jeden Samstagvormittag zwischen 10 und 13 Uhr können sich Menschen, die Selbstgemachtes lieben, kreativ sind und gern basteln, Anregungen zum Selbermachen holen. Viele unterschiedliche Arbeiten von Anett Thiel sind hier ausgestellt. „Ich mag die Vielfalt. Ich male, nähe, filze und arbeite gerne mit Papier“, so die Kötzschauerin.

Blütenbälle aus Origami

Mit geübten Handgriffen faltet sie das Papier - eines nach dem anderen - und schließlich werden die Tütchen ge-konnt ineinandergeschachtelt. Wie genau das funktioniert, erfahren Bastelfreunde am 23. März beim Selbermacher-Workshop „Blütenbälle aus Origami“.

Kursleiterin Anett Thiel führt die Teilnehmer Schritt für Schritt in die japanische Kunst des Papierfaltens ein. Dabei gibt sie Einblicke in die verschiedenen Origami-Falttechniken und vermittelt wichtige Grundlagen für diese Arbeit.

Viele Farben, viele Formen

Ein typisches Modell aus Origami ist der Kranich. Profis lassen sogar Stiere oder Elefanten aus Papier entstehen. Zu den einfacheren Objekten zählen Papierflieger, die Kinder gern falten. Auch der Pä-dagoge Friedrich Fröbel nutzte die Papierfaltkunst, um die feinmotorischen Fähigkeiten von Kindergartenkindern zu verbessern. Nicht nur in Deutschland, auch in Großbritannien ist der nach ihm benannte Fröbelstern bekannt.

Der zweistündige Kurs findet am Donnerstag, dem 23. März, statt. Vormittags um 10 Uhr startet der erste Kurs, der zweite beginnt um 17.30 Uhr. Er kostet für Abonnenten der Mitteldeutschen Zeitung 15 Euro, für Nicht-Abonnenten 20 Euro. Maximal zehn Personen können am Kurs teilnehmen. In den Kursgebühren sind die zum Basteln notwendigen Materialien enthalten. Und natürlich können alle kreativen Bastelein mit nach Hause genommen werden.

Die MZ-Akademie bietet noch zwei weitere Selbermacher-Kurse an. Die Kurse „Ostereier filzen“  am 20. März und „Basteln an Frühlings- und Ostertagen“ am 23. März, jeweils um 17.30 Uhr sind bereits ausgebucht. Für die Kurse um 10 Uhr gibt es noch freie Plätze. Ebenso für den hier vorgestellten Kurs „Blütenbälle aus Origami“ am 23. März. Also - schnell  anmelden!

Anmeldung:
Tel.: 0345/5 65 22 77
montags - freitags von 8 - 19 Uhr und samstags von 8 - 14 Uhr
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Anzeige
Sag Ja!
Anzeige
Anzeige
Trauerportal