Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Supersonntag > Köthen > Hochwasser: Schulbetrieb startet am Donnerstag >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 19.06.2013 um 08:03:39

Hochwasser: Schulbetrieb startet am Donnerstag

Der Löbitzsee. Der Löbitzsee.
Foto: P. Möllers
Hochwassersituation im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Stand 18.06.2013, 15 Uhr)


Schöpferwerk Aken arbeitet

Das Schöpfwerk in Aken arbeitet reibungslos. Es wurde von Probe- auf Normalbetrieb umgestellt. Die Funktionsfähigkeit wird täglich kontrolliert. Die in der Nähe zum Schöpfwerk positionierten drei Pumpen bleiben bis auf Weiteres vor Ort, um im Bedarfsfall – z.B. bei Ausfall des Schöpfwerks – wieder in Betreib zu gehen.

Landstraße bleibt gesperrt

Die L 63 (Aken – Dessau) bleibt nach wie vor gesperrt. Unvernünftige PKW-Fahrer haben mehrfach versucht diese Strasse, trotz Sperrung und trotz des vorhandenen Kies- und Schotterdammes zu passieren. Deshalb wurden heute Betonelemente auf den Straßenkörper verbracht, um ein Befahren durch den Individualverkehr zu unterbinden.

Der  Notfahrplan des öffentlichen Personennahverkehrs von Aken nach Köthen und in Gegenrichtung (Stundentakt) bleibt auch  am 19.6. bestehen.

Schulbetrieb
In Aken nehmen die Sekundarschule „Am Burgtor“ und die Grundschule „Werner Nolopp“ am Donnerstag, den 20. Juni 2013, den Schulbetrieb wieder auf. Dies betrifft nicht die Klassen der Sekundarschule, die ihren regulären Unterricht in der Grundschule „Elbe-Schule“ haben. Die Grundschule „Elbe-Schule“ bleibt geschlossen. Für diese Klassen ist geplant, dass ab Montag, den 24. Juni 2013 der Unterricht „Am Burgtor“ stattfindet. Ob die örtlichen Gegebenheiten die Aufnahme des normalen Schülerverkehrs erlauben, steht heute noch nicht fest. Weiter Informationen hierzu spätestens morgen.

Nicht erreichbar
Der Ort Diebzig ist nach wie vor nicht erreichbar. Auch die Bungalowsiedlungen Akazienteich, Löbitzsee und Neolithteich stehen weiter unter Wasser. Die Evakuierungsanordnungen für die o.g. Orte sowie für Kühren bleiben weiterhin bestehen.

Beim Baden droht Gefahr
Der Katstrophen-Stab empfiehlt dringend, das Baden in der Goitzsche und im Muldestausee zu unterlassen. Die Qualität des Wassers sowie mögliches Treibgut bergen gesundheitliche Gefahren. Zu beachten sind außerdem die Hinweise der Stadt Bitterfeld-Wolfen und der Gemeinde Muldestausse in dieser Angelegenheit. Wer trotzdem in diesen Gewässern badet, tut dies auf eigene Gefahr!

Spendenlager
Die Spendenlager in Bitterfeld und Köthen sind randvoll. Vom Hochwasser Betroffene können zu den Öffnungszeiten
Bitterfeld, Vierzoner Str.  10 – 18 Uhr
Köthen, Augustenstr.    8 – 20 Uhr
Spenden aus dem reichhaltigen Angebot in Empfang nehmen. 


Die Straße von Dessau nach Raguhn über Möst, Schierau, Priorau ist wieder für den Verkehr geöffnet.

Antragsunterlagen
Antragsunterlagen sowie weitere Informationen zum Soforthilfeprogramm des Landes Sachsen-Anhalt für Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe sind bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt unter deren Homepage abrufbar.     (www.ib-sachsen-anhalt.de]


Bürgertelefone:
Landreis Anhalt-Bitterfeld: 03493/827555 (von 06.00 bis 24.00 Uhr)
Bürgertelefon Aken: 034909/80421
Bürgertelefon Osternienburger Land: 034973/282-38

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Präsident feiert letztes großes Jubiläum im Amt Präsident feiert letztes großes Jubiläum im Amt Präsident und Schatzmeisterin feiern mit 33 ausgesuchten Wegbegleitern. 10.000 Tage an der Vereinsspitze - Nächstes Jahr hört Volker Schwenke...
Anzeige
Trauerportal
Gastgeber für das große Anhalt-Mahl gesucht Gastgeber für das große Anhalt-Mahl gesucht In der Dessauer Innenstadt findet zum „Kirchentag auf dem Weg“ 2017 ein Anhalt-Mahl statt. ... Neues von Halles Lästerschwestern: Nachhilfe in Riechisch Neues von Halles Lästerschwestern: Nachhilfe in Riechisch Wir wollen ja nicht indiskret sein, aber wir müssen Sie das jetzt mal fragen. Schließlich ist am 27. Juni Weltdufttag und da ist es von...
Anzeige
Sag Ja!